Category Psychologie

Kann man Prüfungs- oder Wettkampfangst vermeiden?

Kürzlich hatte ich eine Diskussion mit Studenten und eine der am häufigsten gestellten Fragen war, ob es möglich ist, Prüfungsangst, Lampenfieber und möglicherweise auch Blackout zu vermeiden.

82.000 Stunden glücklich sein.

Wir verbringen mehr als 82.000 Stunden unseres Lebens in unserem Job. Die Idee, dass es vermutlich günstiger ist, mit diesem Job glücklich zu sein, ist daher nicht abwegig.

PERMA macht Dich glücklich!

Glücklich zu sein ist eines der größten Ziele im Leben. Wir wünschen uns und anderen – wenigstens zum Geburtstag – glücklich zu sein und der größte Wunsch von Eltern ist oftmals, dass ihre Kinder „einfach nur glücklich“ sind.
Aber was bedeutet es, “glücklich zu sein”?

Welche Gewohnheiten sind leichter zu verändern?

Eingeschliffene Gewohnheiten zu ändern erfordert ein wenig Hartnäckigkeit und Geduld. Die Forschung zeigt jedoch, dass einige Gewohnheiten einfacher verändert werden können als andere.

Wie Sie aus Ihren Fehlern nichts lernen.

Scheitern ist doof. Man kann es nicht wirklich schön reden. Fehler und Niederlagen, ob beruflich, privat oder im Sport, sind ein Angriff auf unser Selbstbild und Selbstbewusstsein. Niemand möchte gern mit einem Vorhaben oder Plan Schiffbruch erleiden, wenn er wählen könnte. Wir alle sind lieber erfolgreich, um vor uns selbst und anderen gut da zustehen.

Sind wir unseren Gewohnheiten willenlos ausgeliefert?

Während Gewohnheiten mitunter unerwünschte Verhaltensweise aufrechterhalten (z. B. das Aufschieben wichtiger Aufgaben), können sie uns auch helfen, gesund und erfolgreich zu werden, ohne unsere – nachgewiesenermaßen limi…

Gewohnheiten stellen die Weichen zum Erfolg.

Unser Alltag ist von individuellen Gewohnheiten bestimmt. Sie beeinflussen langfristig unseren Erfolg, ob im Beruf, im Sport oder beim Abnehmen.

5 Gründe, warum Mentaltraining hilfreich sein kann.

Mentaltraining wird häufig als eine „Luxusbehandlung“ für hochbezahlte Athleten betrachtet. Aber auch dann ist es für Außenstehende oftmals nicht wirklich klar, welche Ziele Mentaltraining verfolgt und welchen Nutzen es haben kann. Die Vorstellung ist mitunter, dass es sich um Therapie auf der Couch oder magischen Hokuspokus handelt, der die Athleten auf wundersame Weise schneller oder besser machen soll. Weit gefehlt!