Wie das Zeitkonzept den sportlichen Erfolg von Athleten beeinflusst.

Jeder Mensch hat individuelle Gewohnheiten und Erfahrungen, die den Umgang mit Zeit - die Gewichtung von Erlebnissen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - beeinflussen. Diese so genannten individuellen „Zeitkonzepte“ beeinflussen Verhalten, Entscheidungen und das Ausmaß an Erfolg, wie beispielsweise bei professionellen Athleten. Die Bedeutung der Zeitwahrnehmung zu kennen, hilft Athleten, Trainern und Eltern, Tendenzen schnell zu erkennen und eine erfolgreiche Entwicklung zu unterstützen.

5 gute Gründe, warum Du Yoga machen solltest.

Yoga? Da sitzt man doch im Kreis, singt „Omm“ und muss mit Leichtigkeit in der Lage sein, die Füße hinter den Kopf zu bringen! Ertappt? Glaubst du diese gängigen Vorurteile über Yoga?

Wie bekomme ich mehr Selbstbewusstsein?

Es gibt Menschen, die alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, wenn sie einen Raum betreten und sie scheinen es zu genießen. Es ist einfach unmöglich, sie zu übersehen. Manchmal wünschen wir uns, genau so selbstbewusst zu sein, wissen aber nicht, wie wir genau das erreichen können.

7 Tipps, um Prüfungs- und Wettkampfangst zu vermeiden.

Kürzlich hatte ich eine Diskussion mit Studenten und eine der am häufigsten gestellten Fragen war, ob es möglich ist, Prüfungsangst, Lampenfieber und möglicherweise auch Blackout zu vermeiden.

Wie Sie aus Ihren Fehlern garantiert nichts lernen.

Scheitern ist doof. Man kann es nicht wirklich schön reden. Fehler und Niederlagen, ob beruflich, privat oder im Sport, sind ein Angriff auf unser Selbstbild und Selbstbewusstsein. Niemand möchte gern mit einem Vorhaben oder Plan Schiffbruch erleiden, wenn er wählen könnte. Wir alle sind lieber erfolgreich, um vor uns selbst und anderen gut da zustehen.

Gewohnheiten stellen die Weichen zum Erfolg.

Unser Alltag ist von individuellen Gewohnheiten bestimmt. Sie beeinflussen langfristig unseren Erfolg, ob im Beruf, im Sport oder beim Abnehmen.

5 Gründe, warum Mentaltraining hilft, dein Potential zu entfalten.

Mentaltraining wird häufig als eine „Luxusbehandlung“ für hochbezahlte Athleten betrachtet. Aber auch dann ist es für Außenstehende oftmals nicht wirklich klar, welche Ziele Mentaltraining verfolgt und welchen Nutzen es haben kann. Die Vorstellung ist mitunter, dass es sich um Therapie auf der Couch oder magischen Hokuspokus handelt, der die Athleten auf wundersame Weise schneller oder besser machen soll. Weit gefehlt!