Was macht uns wirklich GLÜCKLICH?

Glücklich zu sein ist eines der größten Ziele im Leben. Wir wünschen uns und anderen – wenigstens zum Geburtstag – glücklich zu sein und der größte Wunsch von Eltern ist oftmals, dass ihre Kinder „einfach nur glücklich“ sind. Aber wie kann es uns gelingen, glücklich zu werden? Die Positive Psychologie zeigt uns, was dazu gehört, um wirklich glücklich zu sein!


Hier kannst du diesen Artikel auch als PODCAST-EPISODE #14 hören (vermutlich wird unten die neueste Episode automatisch angezeigt):

5 überraschende Gründe, warum du ZUGENOMMEN hast. | Ep. #28 Dr. Magdalena Schauenberg

Wenn wir zunehmen, schieben wir gern auf "zu viele Kalorien". Diese sind aber viel seltener als wir glauben, die reine Ursache dafür, dass unsere Waage erbarmungslos immer mehr Gewicht anzeigt. Unser Körper ist ein fein abgestimmtes System, das nur dann perfekt funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Welche überraschenden Ursachen es für eine unerwünschte Gewichtszunahme geben kann, darum soll es in der heutigen Episode gehen. Diese Episode gibt es auch als Artikel auf meiner Webseite: https://magdalenaschauenberg.de/2021/05/02/gewichtszunahme/ Hier die versprochen Links zu Artikeln:  9 Gründe, warum wir immer dicker werden. Die 5 größten Schlafräuber. Macht INSULIN uns dick? 5 Fakten über ZUCKER, die du kennen solltest.  Das MIKROBIOM – wie es uns hilft, gesund und schlank zu bleiben. Unsere Onlineprogramme:  Fitfighters: Ernährung, Bewegung, Gesundheit & Abnehmen.  Avahanam – Stressfrei leben.  Weitere Podcast-Episoden: 5 Fakten über Zucker, die Du kennen solltest. | Ep. #17 Die 10 besten Tipps gegen BAUCHFETT. | Ep. #20 3 Abnehmratschläge, die FALSCH sind. | Ep. #15 Kontakt für Coachinganfragen:  Infos zum Coaching & Kontakt
  1. 5 überraschende Gründe, warum du ZUGENOMMEN hast. | Ep. #28
  2. Diese 8 Lebensmittel solltest du JEDEN Tag essen! | Ep. #27
  3. Die 5 größten ABNEHMBLOCKADEN. | Ep. #26
  4. MIGRÄNE – was du selbst dagegen tun kannst! | Ep. #25
  5. Warum sollte GLUTEN plötzlich ein Problem sein? | Ep. #24

Was heißt „glücklich sein“?

Irgendwie erscheint „Glück“ manchmal, wie eine leere Worthülse ohne jeden Inhalt. Wir bringen es mit einem Hufeisen, Lottogewinn, vierblättrigem Klee oder der Situation in Zusammenhang, dass wir noch gerade den letzten Parkplatz ergattern können. Auch, wenn diese Situationen unser Glücksgefühl vorübergehend anheben können, reichen sie doch nicht, um wirklich glücklich im Leben zu sein. Was ist es denn dann, was uns glücklich macht?

PERMA-Glücklich-Kleeblatt
Photo Credit: Canva

Die Positive Psychologie hilft uns weiter

Manchmal kann es durchaus hilfreich sein, die Wissenschaft zu bemühen. In diesem Fall ist es das Feld der „Positiven Psychologie“, welche sich mit den positiven Aspekten des menschlichen Daseins und eben auch mit dem Thema Glück beschäftigt. Die Erkenntnisse sind in der Lage, uns einen Rahmen zu bieten, den wir individuell füllen können und der uns allerlei Aha-Erlebnisse bieten kann, wie wir unser Glück verbessern können.

Glücklichsein ist kein Zufall, sondern gut erforscht und erreichbar.

Studien der Positiven Psychologie der letzten Jahre haben verschiedene Lebensbereiche identifiziert, welche dazu beitragen, glücklich zu sein. Diese Bereiche werden gemeinsam durch das Akronym PERMA beschrieben (Martin Seligman) und diese möchte ich heute vorstellen.

PERMA – das Akronym für Glück

P = Pleasure

P (engl. Pleasure) – Freude – Vergnügen: Freude und Vergnügen zu erleben, macht uns glücklich. Freude kann ein Spaziergang im Park, ein leckeres Essen oder eine Massage sein. Mehr Freuden bedeuten auch mehr positive Gefühle (Emotionen). Der einzige Nachteil von Vergnügen ist seine kurze „Halbwertszeit“: Wenn wir lecker gegessen oder uns tolle neue Schuhe gekauft haben, hält die Freude nur vergleichsweise kurz an, bis wir „Nachschub“ benötigen. Freude und Vergnügen reichen nicht aus, um wirklich zutiefst glücklich zu sein, aber sie sind ein Bestandteil unseres Glücks.

Glücklich-Perma-Pleasure
Photo Credit: Canva

E = Engagement

E (engl. Engagement) – Engagement: Dich in Bereichen deines Lebens vollkommen zu engagieren, ob dies im Job, Hobby, Sport oder der Elternschaft ist, sorgt vorübergehend für ein Gefühl, komplett absorbiert zu sein, die Zeit spielt keine Rolle mehr. In der Psychologie nennt man dieses Erlebnis „Flow“[1], bei Musikern sagt man z. B. „sie sind Eins mit der Musik“. Diese Momente im Leben helfen, Fähigkeiten, Intelligenz und emotionale Ressourcen zu entwickeln und machen uns glücklich.

R = Relationships

R (engl. Relationships) – Beziehungen: Die meisten besonders glücklichen Momente, an die wir uns erinnern, erleben wir gemeinsam mit anderen Menschen, denen wir uns verbunden fühlen. Positive und stabile Beziehungen treiben uns voran, lassen und wachsen und bieten Unterstützung in schwierigen Zeiten.

fitfighters-Online-Abnehmen-Achtsamkeit
Photo Credit: StockSnap auf Pixabay

M = Meaning

M (engl. Meaning) – Bedeutung & Sinn: Deine Stärken zu kennen und diese in den Dienst von etwas zu stellen, das größer ist als du selbst, wie z. B. gemeinnützige Aufgaben oder größere Projekte gibt deinem Leben und Dasein mehr Sinn und Bedeutung, als der Konsum materieller Dinge. Sie sorgen für das Bewusstsein und die Möglichkeit, diese Welt zu einem bessern Ort zu machen und etwas bewegen zu können.

A = Accomplishments

A (engl. Accomplishments) – Leistung & Können: Ziele und Ambitionen zu haben, führt zu dem Ehrgeiz, diese Ziele auch zu erreichen. Es ist ein menschliches Bedürfnis, etwas zu leisten und erfolgreich zu sein, ein Teil von Glück und Zufriedenheit. Als Leistung kann alles eingeordnet werden, was für dich ein kleiner oder großer Meilenstein ist. Ob das die erste selbstgestrickte Socke, ein erfolgreicher 5 km Lauf, ein Bildungsabschluss oder ein gelungenes Bild ist, spielt keine Rolle. Alle diese „Meilensteine“, können uns stolz, zufrieden und glücklich machen.

PERMA-Accomplishments-Glücklich
Photo Credit: Canva

Welcher Bereich ist am wichtigsten?

Alle 5 Bereiche spielen für ein glückliches Leben eine Rolle, aber der Beitrag der einzelnen Bereiche zum großen Glück ist unterschiedlich:

  • Engagement, Beziehungen, Sinn und Leistung sind für ein glückliches Leben von sehr großer Bedeutung.
  • Freuden (z. B. materiell) allein werden nicht dafür sorgen, dass du rundum glücklich bist, denn an diese Art positiver Emotionen gewöhnt man sich sehr schnell. Darüber hinaus ist die Intensität, mit der wir positive Gefühle erleben können angeboren[2]. Sie kann nur zu etwa 10 bis 15% durch Training verändert werden.
  • Aber: Wenn dein Leben bereits mit Engagement, stabilen Beziehungen, Sinn und Leistung ausgefüllt ist, kann Vergnügen (auch materielles) einen zusätzlichen Beitrag zum Glück leisten, so etwa wie die „Sahne mit der Dekokirsche“ auf dem Eisbecher des Lebens.

Wie sieht mein Glück aus?

Ganz besonders, wenn du das Gefühl hast, nicht besonders „glücklich“ und zufrieden zu sein, kann es sehr hilfreich sein, sich das PERMA Modell genau anzuschauen.

Nimm dir tatsächlich Zeit, um zu reflektieren, am besten mit Zettel und Stift. Schreibe dir für jeden Bereich von P-E-R-M-A auf, wie es um diesen in deinem Leben im Moment bestellt ist. Zähle zu jedem Aspekt auf, was aus deinem Leben zugeordnet werden kann wie z. B. Elternschaft, Weiterbildung, ehrenamtliche Tätigkeit, die wöchentliche Massage, deine Partnerschaft etc. Wo merkst du, dass es „hinkt“ oder in welchem Bereich hast du nichts, was du nennen kannst?

An dieser Stelle kannst du beginnen zu überlegen, was den Kriterien dieser Kategorie entsprechen würde und zu dir passt. Vielleicht kannst du dann ganz konkret überlegen, wie dieser Bereich von PERMA ein bisschen mehr Zuwendung bekommen kann, um dein Glück besser zu balancieren!


Wenn Du mehr zum Thema auf meiner Seite lesen möchtes, dann findest Du das hier:


Quellen:


Weitere Empfehlungen zum Thema:


[1] Das Konzept des „Flow-Erlebens“ stammt von Mihály Csíkszentmihályi.

[2] Ihr kennt sie alle, diese Menschen die so richtig jubeln und sich freuen können, dass alle im Umkreis angesteckt werden, während andere nur leicht die Mundwinkel nach oben ziehen, wenn sie sich riesig freuen.

3 Gedanken zu „Was macht uns wirklich GLÜCKLICH?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.